Seelenwissen

Seelenwissen ist das Wissen, welches Du schon weißt, ohne dass Du wahrscheinlich weißt, dass Du es weißt. Denn Du hast es bereits mit der Geburt in Dein Leben hineingebrachtet. Du eigentlich schon alles, was Du wirklich für Dein Leben wissen musst und Du weißt tief in Deinem Innen, dass du es weißt.

Und es geht hier nicht um logisch-rationales Wissen von Fakten aus den modernen Wissenschaften, sondern um etwas, was wir eher mit Lebensweisheit in Verbindung bringen.

Deswegen kommen Dir oft Inhalte alter und neuer Weisheitslehren so vertraut vor. Der tiefste Teil in Dir erinnert sich einfach an das, was er eigentlich weiß und möglicherweise nur vergessen hat.

Dir wieder bewusst zu machen, was Du eigentlich schon weißt, ist notwendige Voraussetzung, dass Du Deinen wahren Weg findest und gehst, statt den, den andere Dir vorgeschlagen haben.

“ …Wir alle kommen von der Quelle, aus der höchsten Quelle des Lichts. Wir sind kleine Strahlen dieser Sonne. und wie weit wir uns auch von ihr entfernt haben mögen, unsere Natur bleibt doch dieselbe. Niemand kann auf Dauer sein wahre Natur verleugnen. Du kannst sie evetuell vergessen, Du kannst sie aber nicht verlieren. Daher kannst Du deine wahre Natur – Deine Buddha-Natur – nicht erreichen, aber du kannst sie erinnern. Und darum nennt Buddha seine Methode auch Sammasati – rechtes Erinnern, von dem, was wahr ist..“ ( Osho: „Come, Come, Yet Again Come“ )

Feel your Buddha-Natur

Sich daran zu erinnern, dass wir eigentlich schon wissen, wer wir sind und was wir für unsere Lebensreise wissen müssen,  ist der erste Schritt, uns aus einem Zustand von Hilflosigkeit, Hoffnungslosigkeit und Niedergeschlagenheit zu befreien.

Wie erinnere ich mich richtig?

Um uns erinnern zu können, müssen wir uns wieder auf das Wesentliche zurückbesinnen.

Das bedeutet erstens, dass wir uns bewusst machen, dass wir die meiste Zeit unseres Lebens mit Dingen verbringen, die nicht wirklich wichtig sind.

Und zweitens brauchen wir ein grundsätzliches Verständnis darüber, dass wir uns tagtäglich in einem komplexen Rollenspiel verlieren, in der festen Überzeugung, dass es sich bei diesem Spiel um die Wahrheit handelt. Wollen wir uns ganz klar  um unser wahres Ziel unserer Existenz  hier werden, braucht es eine grundsätzliche Wachheit und den starken Willen zum Überwinden dieser erfundenen Selbstbilder

Drittens müssen wir unseren Zugang zu unseren essentiellen Qualitäten, wie Intuition, Mut, Geduld, Stärke, Durchhaltevermögen, Integrationsfähigkeit, Klarheit, Feingefühl, Offenheit, Neugier und eine klare, innere Ausrichtung reaktivieren.

Wer sich schon auf dem Weg seiner eigentlichen Reise befindet, kennt das Phänomen, in einem Moment ganz klar um das eigene Sein zu sein, um ein paar Momente später wieder in einem Nebel von negativen Gedankenmustern und Verhaltensweisen verloren zu gehen und zu vergessen, wer man in Wahrheit ist.

„…Das bloße Realisieren des innewohnenden Selbst ist nur der Anfang des eigenen Weges. Die meisten Menschen werden Samadhi in Meditation unzählige Male erfahren und verlieren müssen, bevor sie in der Lage sein werden, es in die anderen Facetten des Lebens zu integrieren. Es ist nicht ungewöhnlich, während einer Meditation tiefe Einblicke in die Natur deines Seins zu erhalten, nur um kurz danach wieder deinen eigenen Muster zu verfallen und zu vergessen, wer du in Wahrheit bist…“ ( aus dem Film „Samadhi“)

Auf eine Abenteuerreise gehen

Dich Deiner wahren Natur und dem eigentlichen Sinn Deines Hierseins zu erinnern, ist wie allein auf eine Abenteuerreise ohne Rückkehr und ohne Garantie auf Erfolg zu gehen. Ja, Du musst den Weg allein gehen und gleichzeitig bist Du nicht allein. Hilfe ist immer in Sicht, versprochen!

Nimm nicht zuviel Gepäck auf diese Reise mit!

Sei offen und empfänglich für unerwartete Wegweiser und Helfer!

Genieße auch die schwierigen Abschnitte Deiner Reise! Sie führen Dich zu unglaublichen Aussichten.

Verbaue Dir wunderbare Erfahrung nicht dadurch, dass Du glaubst, irgendetwas zu wissen. Vergiß alles, was Du glaubst über das Leben zu wissen. Vertraue lieber auf Deine innere Weisheit!

Laß das Leben Dein Lehrer sein. Bleib immer wieder Schüler. Auch wenn Dein Ego damit nicht angeben und glitzern kann.

Nimm alles mit soviel Humor, wie Du gerade aufbringen kannst. Das Leben ist ein kosmischer Witz, meinen manche alten Meister.

Vergiß nicht zu atmen! Nur wer atmet, bleibt am Leben.

Sei dankbar für alles, was Dir entgegen kommt! Im wahrsten Sinne des Wortes, aber auch im übertragenen.

 

Hilfreiche Erinnerungen an das, was Du schon weißt

Das innere Ziel-Was wirklich wichtig ist

Vom Dramatiker zum Dramaturg

Seelenwerte

Innerer Dialog

Seelenreinigung

Atem & Meditation

Das Gebet der Dankbarkeit

It’s time to come home